Fleckvieh - genomisch

Higgins

10/427106
Geboren: 02.04.2019
DE 08 17379563
HILFINGER (HURLY) , (SAMBA)
FRIEDA 1. 9-7-7-7 (HERZSCHLAG) 2/1 9.676 4.02 3.33 711
FATIMA 1. 9-7-7-6 (WEIMILL) 6/6 9.375 3.52 3.21 631
Proof: ZAR / 12-2020 Fleckvieh
Higgins_DE0817379563_HB427106_Hilfinger.jpg
GZW
127
61 %
Doppelnutzung
Melkbarkeit
Euter

Milch

MW 123 66%
Milch
+972 kg
Fett
-0.13 %
+29 kg
Eiweiß
+0.01 %
+35 kg
Töchter
Betriebe
-
-
Kappa-Kasein
Beta-Kasein
BB
A2A2

Fleischwert

FW 118 62
Nettozunahme 119 68 %
Ausschlachtung 115 55 %
Handelsklasse 109 66 %

Fitness

FIT 97 64
Nutzungsdauer 101 65 %
Eutergesundheit 99 67 %
Kalbeverlauf pat. 106 62 %
Kalbeverlauf mat. 112 54 %
Leistungsst. 92 66 %
Persistenz 92 67 %
Zellzahl 93 64 %
Fruchtbarkeit 88 43 %
Melkbarkeit 121 64 %
Vitalitätswert 105 57 %
Ökologischer ZW 121 71 %

Exterieur 0 Töchter

Rahmen 109
Bemuskelung 91
Fundament 108
Euter 124
Kreuzhöhe 113
Körperlänge 106
Hüftbreite 97
Rumpftiefe 97
Beckenneigung 86
Sprg.winkel 97
Sprg.auspräg. 92
Fessel 106
Trachten 112
Voreuterlänge 115
Sch.euterlänge 108
Voreuteraufhäng. 115
Zentralband 104
Euterboden 119
Strichlänge 97
Strichdicke 92
Strichplatz. vo. 112
Strichplatz. hi. 102
Strichstell. hi. 105
Euterreinheit 101

Higgins kommt aus dem alten F-Stamm der Familie Golther und ist ein hochinteressanter Doppelnutzungsbulle. Der Hilfinger-Sohn bringt die rahmige, spätreife Kuh mit straffer Fesselung und hoher Klaue. Mit viel Höhe im Euterboden, bester Anbindung im langen Vordereuter und korrekt platzierten Strichen muss er auch als Eutervererber genutzt werden. Hohe Melkbarkeit! Sie möchten euterstarke Doppelnutzungstypen? Dann ist Higgins der Bulle für Ihre Herde.

weitere Bilder

Frieda_DE0816573908_Herzschlag_Golther.jpg

Frieda, Mutter von Higgins, 1. Lak.