Zuchtwertschätzung Dezember 2021 - Brwon Swiss

16
Dez
2021

News zur Zuchtwertschätzung Brown Swiss

Pukari
Pukari

Nachkommengeprüfte Bullen

Die Dezemberzuchtwertschätzung bringt bei den Brown Swiss-Altbullen wenig Neues. Bekannte und bewährte Kuhmacher wie JAKARTA, VERITAS, HAMBURG, VERDI, VIP, VESPA PS, AMOR, JUCATOR, HARVARD, CADURA, BRILLIANT, HIDALGO oder HACKER halten sich auf hohem Niveau und sind weiterhin absolut empfehlenswert.

Ob und wann die Nummer 1 HUSOLD (HURAY x PRESOLD) je vom Thron gestoßen wird, steht in den Sternen. Mit 146 GZW ist er höher denn je und steigt bei einer Sicherheit von 98% sogar nochmal um +2 Punkte. HUSOLD-Töchter sind bei hoher Leistung äußerst langlebig, fruchtbar und haben eine sehr gute Persistenz. Wer ihn noch nicht eingesetzt hat, sollte darüber nachdenken, denn er ist sicherste Genetik auf höchstem Niveau.

Gleich dahinter auf Platz 2 folgt der hornlose Spitzenbulle VISOR PS (VIPER Pp x HUXOY). Mit seinem dritten Lauf als töchtergeprüfter Bulle stabilisiert er sich auf hohem Niveau. Er verliert etwas in der Milchmenge, steigt dafür aber nochmal in den Inhaltsstoffen und passt daher voll in die Rassephilosophie. In Fitness und Exterieur vererbt VISOR PS herausragend, lediglich die Persistenz und Sprunggelenksausprägung ist etwas unterm Schnitt. Eine Besonderheit bei ihm ist auch die deutliche Bemuskelung und gute Fleischleistung.

Der höchste Gewinner dieser Zuchtwertschätzung (+3 Punkte) ist PUKARI (PUCK x VANPARI), der beste PUCK-Sohn. Als genomischer Jungvererber noch weitgehend unbekannt, ist er heute mit GZW 139 ein töchtergeprüfter Allrounder, der in keinem Stall fehlen sollte. Er ist für Färsenbesamungen geeignet und bringt die gewünschten Kaseinvarianten BB/A2A2.

Mittlerweile sind vier DARIO-Söhne im Topsegment vertreten. Der höchste davon ist DRAGON (DARIO x JULENG), der mit hoher Milchmenge und guter Fitness punkten kann. Sehr komplett ist DORIAN (DARIO x ANIBAL), der hohe Inhaltsstoffe, ein top Exterieur sowie eine sehr gute Fitness bringt. Er empfiehlt sich auch für Biobetriebe. DAVINCI (DARIO x VIGOR) stammt aus der sechsfachen Bullenmutter Faith und kann zur Verbesserung des Eiweißgehalts eingesetzt werden. Neu bei den Nachkommen Geprüften ist DAMAST (DARIO x HARLEY). Er ist ein Milchmengenvererber mit guter Melkbarkeit, Persistenz und Eutergesundheit.

Der höchste Neueinsteiger ist VALERIAN (VASSLI x JULENG). Er vereint Leistungs- und Exterieurstärke. Die mittelrahmigen Töchter stehen auf exzellenten Fundamenten und haben lange Euter mit starkem Zentralband. Bei den funktionalen Merkmalen punktet VALERIAN mit sehr hohen Zuchtwerten für Melkbarkeit und Kälbervitalität.

HALLODRI (HARLEY x VASIR) ist der zweitbeste HARLEY-Sohn und ein Bulle für sehr hohe Milchleistung. Er ist außerdem sicher leichtkalbig und bringt vitale Kälber, eine gute Melkbarkeit, BB/A2A2 und eine deutlich positive Bemuskelung und Fleischleistung.

Sehr gute Euter bringt der Färsenbulle HELAU (HEBRON x JULAU). Er steigt um +4 Punkte auf 130 GZW und kann außerdem zur Verbesserung der Inhaltsstoffe und Eutergesundheit genutzt werden.

Mit Spannung erwartet wurde ANIS (ANIBAL x VASIR). Ein gutes Exterieur, ein hoher Milchfettgehalt, sehr gute Eutergesundheit und die gewünschten Kaseinvarianten BB/A2A2 sind seine Stärken.

Mit +4 Punkte im GZW steigt der bekannte Exterieurspezialist ANTONOV (ANIBAY x VANPARI), er gewinnt +2 Punkte in der Milch und im Exterieur. Bei knapper Milchmenge bringt ANTONOV sehr hohe Inhaltsstoffe, eine spitzen Persistenz und äußerst ruhige Töchter. Das herausragende Exterieur ist mit 192 bewerteten Töchtern und 97% Sicherheit mittlerweile gut abgesichert.

Dior
Dior

Genomische Jungvererber

Ganz oben stehen seit der Dezemberzuchtwertschätzung zwei DANE-Söhne, DASH (DANE x JOSCHKA) und DIOR (DANE x VASSLI). Beide vererben eine äußerst hohe Leistung bei guter Eutergesundheit, wieder etwas längere Striche und BB/A2A2. DIOR ist etwas höher im Exterieur, dafür kann DASH mit einer top Persistenz (ZW. 118) punkten.

Mit PORTLAND, PICCARD und PLATIN sind die ersten PIANO-Söhne verfügbar und steigen gleich sehr hoch ein. Ähnlich wie ihr Vater bringen sie alle eine hohe Leistung bei sehr guter Persistenz und optimaler Melkbarkeit. Im Exterieur werden rahmige, aber nicht zu große Kühe mit guten Eutern erwartet. PICCARD bringt außerdem einen hohen Milchfettgehalt.

Aus der „C“-Linie, die auf CADENCE zurückgeht, kommen die Vollbrüder CHAGALL & CARAVAGGIO (CATMAN x SEASIDEBLOOM) und außerdem CARTAGO (CAPRI x HIDALGO) neu in unser Angebot. Sie alle bringen eine sehr hohe Milchleistung bei guter Melkbarkeit.

Fans hoher Exterieurbullen kommen mit NATHAN (NATUREL x VASSLI) auf ihre Kosten. Der AMOR-Enkel bringt äußerst leistungsbereite Kühe mit guter Persistenz und hoher Melkbarkeit. ALPPRINZ (ALPSEE x VINERY) stammt ebenfalls von AMOR ab und ist einer von nur zwei verfügbaren ALPSEE-Söhnen. Er bringt eine gute Milchleistung, Persistenz und Eutergesundheit und ist wahrscheinlich leichtkalbig.

VINDIESEL (VALID x DANE) verspricht äußerst schöne Töchter (Exterieur 120). Er vererbt auch in Milch, Fleisch und Fitness hoch positiv und ist ein Allrounder auf höchstem Niveau. Bei hohem Euterzuchtwert bringt er wieder etwas längere und dickere Striche.

VANCE (VOLKER x AURANTO) schafft den Spagat zwischen hoher Milchmenge und hohen Fett-%. Er ist außerdem reinerbig BB/A2A2, wahrscheinlich leichtkalbig und ein guter Eutervererber.

SILVAN, ein SIDENCE-Sohn, stammt aus einer enorm inhaltsstoffstarken VANPARI-Tochter. Diese gab im zweijährigen Schnitt knapp 9.000 kg Milch mit 5,28% Fett und 4% Eiweiß. SILVAN selbst soll leistungsstarke und außergewöhnlich fruchtbare Kühe machen.

HIERONYMO (HOCHDORF x ANSELM) bringt mittelrahmige, tiefe Kühe mit deutlich geneigten Becken, trockenen Fundamenten und hohen Eutern mit starkem Zentralband. In Leistung und Fitness vererbt er sehr ausgeglichen. Mit einer nicht zu hohen Milchmenge, einer top Langlebigkeit und einer guten Persistenz & Eutergesundheit empfiehlt er sich auch für Biobetriebe.

Bei den genetisch Hornlosen gibt es eine neue Nummer 1: SEPP Pp (SIDENCE x HERCULES). Er hat sein Hornlosgen von Urgroßvater EMSLAND PS und stellt somit eine Alternative zur weitverbreiteten „V“-Hornloslinie dar. SEPP Pp verspricht eine hohe Leistung bei guter Fitness. Er ist außerdem reinerbig BB/A2A2 und wahrscheinlich leichtkalbig.

Der kompletteste Hornlosbulle bleibt nach wie vor VELES Pp (VIDAL PS x VOBIS). Sein Vater VIDAL PS hat mittlerweile 93 Töchter in Milch und präsentiert sich als sehr guter Inhaltsstoff- und Exterieurvererber. VELES Pp’s Mutter durften wir vergangenen Sommer wieder im Züchterstall besuchen, sie zeigt sich in der dritten Laktation bei einer enormen Leistung (Ø 12.634 kg Milch, 4,14% Fett, 3,49% Eiweiß) absolut unverbraucht. VELES Pp ist mit 423651 aAa-codiert und auch gesext verfügbar.

Ein neuer Hornlosbulle ist VARIANZ PS (VASMOR x VIPER Pp). Seine Zuchtwerte lassen auf einen hohen Milchfettgehalt sowie rahmige Töchter mit gut aufgehängten Eutern hoffen.

Mit DESIGN PP (DAVID Pp x VISOR PS) ist der höchste reinerbig Hornlose nun gut verfügbar. Er ist ein solider Allrounder mit funktionalem Exterieur ohne Extreme und wahrscheinlich leichtkalbig.

VINCERO Pp (VISOR PS x SALOMON) ist der hornlose Bulle für Exterieur auf Spitzenniveau, bringt aber außerdem auch noch sehr gute Inhaltsstoffe und eine gute Fitness.

VALLEJO Pp (VALID x WACHTER Pp) hat einen alternativen Muttersvater und punktet bei gutem Exterieur mit hohen Zuchtwerten für Langlebigkeit und Persistenz.

Bereits jetzt schon berühmt ist unser Typbulle BACHELOR, der beste Sohn des bekannten BENDER. Er ist die richtige Wahl für alle, die Exterieur auf Schauniveau wollen. Er kann aber auch mit guten Inhaltsstoffen und sehr guten funktionalen Merkmalen punkten.

Weitere News