Neuer Zuchtwert für das Merkmal Melkverhalten

16
Aug
2021

Melkverhalten

Braunvieh Melkstand
Milking parlour

Neuer Zuchtwert für das Merkmal Melkverhalten

Nervöse Kühe stellen auf Milchviehbetrieben ein Problem dar, denn sie bringen Unruhe in die Herde, stören den Betriebsablauf und gefährden die Landwirte im täglichen Umgang. Da es beim Tierverhalten durchaus auch eine genetische Komponente gibt, bestand schon lange ein Interesse an einem entsprechenden Zuchtwert. Mit der Zuchtwertschätzung August 2021 wurden erstmalig für die Rassen Fleckvieh und Brown Swiss Single-Step-Zuchtwerte für das Merkmal „Melkverhalten“ veröffentlicht. Die Daten hierfür werden im Rahmen der Nachzuchtbewertung (DE, AT, CZ) bzw. Milchleistungsprüfung (AT) erfasst. Konkret wurde hierbei das Melkpersonal zum Verhalten der Kuh während des Melkvorgangs befragt. Der neue Zuchtwert ist bei den funktionalen Merkmalen zu finden.

Wie ist der Zuchtwert in der Praxis zu nutzen? Generell sind beide Rassen Fleckvieh und Brown Swiss für ihren guten und ruhigen Charakter bekannt, nervöse oder gar aggressive Tiere kommen äußerst selten vor. Sollten Sie dennoch Probleme in ihrer Herde haben, ist der neue Zuchtwert ein nützliches Tool, züchterisch gegenzusteuern. Ansonsten ist das Tierverhalten aber auch stark von der Umwelt, z.B. dem täglichen Umgang mit dem Betriebsleiter etc., abhängig und die Heritabilität (Erblichkeit) ist mit rund 5% relativ niedrig.

Fazit: der neue Zuchtwert Melkverhalten stellt eine interessante Zusatzinfo dar, gerade, wenn in einzelnen Herden Handlungsbedarf besteht. Als alleiniges Selektionskriterium sollte er allerdings nicht herangezogen werden, denn die allermeisten Brown Swiss-und Fleckvieh-Kühe sind ohnehin sehr ruhige, umgängliche Tiere.

Sollten Sie Fragen dazu haben, stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung!

Weitere News