Gelbvieh

07
Dez
2020

Bulle des Monats Dezember 2020

Gelbvieh

KERPEN & HAHN

Kurz vor Jahresende möchten wir Ihnen noch einmal zwei absolute Raritäten als Bullen des Monats vorstellen: KERPEN und HAHN. Sie sind die neusten Prüfbullen in unserem Angebot der Rasse Deutsches Gelbvieh. Dieses einfarbig gelbe bis rotgelbe Rind wird in Franken/Nordbayern seit über 120 Jahren gezielt auf Doppelnutzung gezüchtet. Das Deutsche Gelbvieh ist ein äußerst robustes, fruchtbares und langlebiges Rind mit herausragender Milch- und Fleischqualität. In früheren Jahren war die Rasse bis über die Landesgrenzen hinaus auch für ihre gute Zugleistung bekannt, bis heute verfügt sie über exzellente Fundamente mit harten, schwarzen Klauen. International ist Gelbvieh vor allem als Fleischrind in der Mutterkuhhaltung bekannt, im Stammzuchtgebiet wird die Rasse aber nach wie vor in der Milchproduktion als Doppelnutzungsrind gehalten und züchterisch bearbeitet. Die Leistung kann sich sehen lassen: die Bullenmütter der aktuellen Prüfbullen KERPEN und HAHN sind beides mehrkalbige, leistungsstarke Kühe mit Höchstleistungen von über 8.000 kg Milch. Ein Paradebeispiel dafür, was die Rasse unter modernen Haltungs- und Fütterungsbedingungen leisten kann, ist die INTEGRAL-Tochter Jericho, Klassenreservesiegerin der deutschen Gelbviehschau 2017. Sie ist die Bullenmutter des bekannten Besamungsbullen MERLOT und gab in ihrer zweiten Laktation 10.144 kg Milch mit 3,83% Fett und 3,61% Eiweiß. Wir haben ein großes Angebot an Gelbviehbullen der Doppelnutzungs- und Fleischrichtung und beraten Sie gerne! KERPEN, HAHN, MERLOT und viele andere sind auch weiblich gesext verfügbar!

Weitere News