Bulle des Monats Oktober 2020

01
Okt
2020

Pinzgauer

Pinzgauer Bullen

Germanus und Rausch

Im Oktober stellen wir Ihnen in unserer Rubrik „Bulle des Monats“ gleich zwei Bullen vor: GERMANUS (GERWIN x RADO x RAT) und RAUSCH (RAUREIF x RITZL x RASTER). Diese Bullen sollen als Botschafter einer selten gewordenen Rasse dienen, die in den letzten Jahren jedoch wieder eine Renaissance erlebt: die Pinzgauer. Diese ursprünglich aus Österreich stammende Doppelnutzungsrasse wird im Alpenraum seit Jahrhunderten auf hohe Milch- und Fleischleistung, aber vor Allem auch auf hohe Widerstandsfähigkeit gezüchtet. Ein Großteil der Tiere wird bis heute in den Sommermonaten auf die Almen getrieben und muss mit den dortigen Witterungsbedingungen und der Futtergrundlage zurechtkommen. So ist ein sehr robustes, marschfähiges Rind entstanden, das auch unter widrigen Bedingungen hohe Leistungen erbringt. Der Bulle GERMANUS vom bekannten Zuchtbetrieb Riepler, Wagrain, stammt aus einer herausragenden und langlebigen Kuhfamilie. Großmutter Gräfin gab im siebenjährigen Schnitt über 8.000 kg Milch. GERMANUS‘ Mutter ist die legendäre Rado-Tochter Gams, mehrfache Schausiegerin und mittlerweile in der vierten Laktation mit einer Durchschnittsleistung von über 7.700 kg Milch. Der schwarze Bulle RAUSCH vom Betrieb Rainer, Werfenweng, ist eine absolute Rarität. Ähnlich wie bei vielen Milchrassen gibt es auch bei den Pinzgauern einen roten und einen schwarzen Farbschlag, wobei letzterer äußerst selten ist. Eine schwarze Pinzgauer Kuh im Stall zu haben galt von jeher als Glücksbringer. Doch nicht nur die Farbe, auch seine Abstammung macht RAUSCH interessant – stammt er doch aus einer hoch bewerteten Ritzl-Tochter (82-81-84-84). Egal ob schwarz oder rot, das Pinzgauer Rind ist ein Geheimtipp für viele Standorte der Welt – wir versorgen Sie dafür mit der besten Genetik. Beide Bullen sind auch weiblich gesext verfügbar!

Hier geht’s zu unserem gesamten Pinzgauer-Angebot:

https://www.spermex.de/de/weitere-rassen/pinzgauer-195.html

Weitere News