Brown Swiss - Hacker

02
Aug
2021

Hacker

HACKER – ein Star ohne Allüren

Diesen Bullen müssen wir Ihnen nicht mehr vorstellen, denn in der Brown Swiss-Welt ist er eine Berühmtheit: HACKER (HURAY x HUCOS x SIMERL) vom Betrieb Guggenmoos/Eisenberg. Der HURAY-Sohn, Jahrgang 2008, wird in diesem Jahr 13 (!) Jahre alt und hat so manche Turbulenzen in der Zucht mitgemacht: die Einführung der genomischen Selektion, die Umstellung auf Single Step und vieles mehr. All das konnte ihm wenig anhaben, er trotzt jeder Abschreibung und hat immer noch einen GZW von 117. Nach wie vor ist er einer der beliebtesten Bullen unserer Kunden. Warum? Das ist leicht erklärt: ob in den Anden Perus, auf den Almen in der Schweiz, auf großen Betrieben in den Niederlanden oder daheim im Allgäu: tausende Töchter weltweit begeistern ihre Besitzer als problemlose, gesunde und leistungsstarke Milchkühe. HACKER bringt fast alles, was ein weltweit erfolgreicher Bulle haben sollte: gute Milchleistung, eine hohe Euter- und Fundamentqualität, ausreichende Bemuskelung, sehr gute Nutzungsdauer, Persistenz, Melkbarkeit, Fruchtbarkeit und Eutergesundheit, außerdem die Eignung für Färsenbesamungen sowie Beta-Kasein A2A2. Aufgrund seines leichten Kalbeverlaufs und seines kompletten Vererbungsprofils empfiehlt er sich auch für die Kreuzungszucht auf andere Milch- und Landrassen. Nicht zuletzt sind seine männlichen Nachkommen gut mastfähig, was man dem Bullen selbst auch ansieht. HACKER ist auch in hohem Alter ein Stier wie aus dem Bilderbuch: lang, tief, mit enormer Brustbreite, guter Bemuskelung und immer noch einem sehr guten Fundament und er produziert nach wie vor.

Weitere News